Lesbares aus dem Aller-Leine-Tal

Neben Heinz Strunk's Erzählung "Fleisch ist mein Gemüse" über eine Landjugend mit Musik in der Nordheide (inkl. Schützenball), gibt es auch Lesbares aus unserer Gegend!

Nachdem Heinrich Thies (gebürtiger Hademstorfer) bereits dem Leben unserer "Prinzessin der Herzen" Sophie Dorothea ein Buch mit Lokalkolorit gewidmet hatte, nahm er sich nun das Leben eines Schweinebauern im Aller-Leine-Tal vor:

Herausgekommen ist ein amüsanter, semi-fiktiver (?!) Krimi zwischen "Bauer sucht Frau" und "Tatort", der vom Single-Tanz in Verden, über Abhotten in der Vita, bis Brandstiftung in Bothmer, das ganze dramatische Spektrum unseres Lebens in der Südheide zeigt... :)




Eher zufällig (Ebay!) bin ich auf Heinz W. Hinrichs' Roman aus dem Jahr 1999 "Die Schürze" gestoßen:

Dabei spielt die Geschichte vom Erwachsenwerden des Bauernsohns Heiner direkt bei uns im Aller-Leine-Tal!
Zwar hat der Autor die Namen und Orte verändert (Schwarmdorf, statt Schwarmstedt - und Abenhausen, statt Engehausen), aber die Beschreibung der Landschaft und der Umstände, von Beginn des 2. Weltkriegs bis in die Wirtschaftswunder-Jahre, lässt eine Biografie nicht nur erahnen.

Mir jedenfalls kamen die geschilderten Anekdoten (z.B. Zugexplosion in Lindwedel) sehr bekannt vor - hatte ich doch vieles davon bereits bei meinen Großeltern gehört...

Wem "Die Schürze" in der heimischen Buchhandlung oder Bücherei unter die Finger kommt, sollte ohne zu zögern zugreifen! Absolute Lese-Empfehlung!!!